//
 
Die ideale Normalität -
ein kleines Forum zeitgenössischen Bauens
"Für Karl Friedrich Schinkel war der Architekt ein Verbesserer der menschlichen Verhältnisse. Warum soll ich nicht auch einen Fast-Food-Laden so gestalten, dass er schön ist und eine besondere Qualität erreicht? Das ist der schönste Burger King*, den ich kenne."
(Petra Kahlfeldt)
"Wir haben oft erlebt, wie sehr ein Gebäude das Leben von Menschen verändert. Wenn Schüler aus einem dunklen Gebäude ausziehen und in einen gut gestalteten Neubau übersiedeln, kann das nicht nur ihr Verhalten ändern, es kann auch dazu führen, dass sich ihre Leistungen verbessern."
(Sir Norman Foster)
"In ihrem klassizistischen Gestus und steinernen Kleid evoziert die Stadtvilla eine Sehnsucht, abhanden gekommene Baukultur wieder zu finden. Es geht dabei nicht so sehr um das Besondere an sich, das Anderssein, sondern um eine Normalität, die ideal oder zumindest besonders gut ist."
(Die Jury des Deutschen Natursteinpreises 2013 über ein Wohnhaus in München, Architekten: Petra und Paul Kahlfeldt)
© screwman.de
"Ich schraube an den richtigen Stellen!" 

Mosellum Fischpass

Weiter

Lava Dome

Weiter

Militärmuseum

Weiter

Kulturhaus Oberwesel

Weiter

Synagoge

Weiter

Schulmensa

Weiter

Bauspiele

Weiter

Mehrgenerationenhaus

Weiter

Food Hotel

Weiter

Universitäts-Campus

Weiter

Vinothek

Weiter

Bürgerhaus

Weiter

Grimm-Zentrum

Weiter

Kulturforum

Weiter

Evangelische Freikirche

Weiter

Bürohaus Dockland

Weiter

Drachenfels-Restaurant

Weiter

Schlosshotel

Weiter

Steinskulpturen-Museum

Weiter
Start | Oh, lovely moon | Das Allerletzte | Leisten-Anzeige | Baustelle | Klappe | Impressum
© Wolfgang Broemser 2011-2017
© Jirsak/thinkstock
*) Im ehemaligen Pavillon der Interbau von 1957, Berlin (Hansaviertel)